TH_Menschenrettung_aus_Tiefe_Y

Datum: 6. Januar 2022 um 10:02
Dauer: 41 Minuten
Einsatzart: Vollalarm 
Einsatzort: Kugelbarke, Nähe Weiße Düne, Strandbereich
Fahrzeuge: ELW , LF 20 KatS , LF 8 , MTF , MZF , StBm Fahrzeug 
Weitere Kräfte: Polizei , Rettungsdienst Promedica 


Einsatzbericht:

Am Donnerstagvormittag um 10:02 Uhr wurde die gesamte Feuerwehr zu einer Hilfeleistung alarmiert (Vollalarm) 

Über die Leitstelle Ostfriesland wurde mitgeteilt, dass eine Person auf der Nordseite der Insel an einer Dünenkante von Sand eingeschlossen sei.

Zur Örtlichkeit: Der Strandabschnitt an dem die Person eingeschlossen war wird auf der Insel Kugelbake genannt. Er liegt zwischen den Strandabschnitten Detmold und Weisse Düne.

Hier ist es in den letzten Jahren immer wieder zu Abbrüchen an den Randdünen gekommen. Dadurch haben sich teilweise 8 m hohe Steile Abbruchkanten ergeben. Die höheren Wasserstände der letzten Tage sind bis an diese Abbruchkanten aufgelaufen.

Nun war eine Person vom Sand eingeschlossen. Die Feuerwehr, konnte den Bereich mit dem Geländefahrzeug anfahren und die Personen befreien.

Die Person wurde an den Rettungsdienst übergeben, dieser war auch mit einem Geländefahrzeug im Einsatz. 

Weitere Kräfte der Feuerwehr hatten sich im Bereitstellungsraum an der Weissen Düne eingefunden, brauchten aber nicht mehr eingesetzt werden.

Dort stand auch ein Radlader der technischen Dienste bereit und hätte sofort eingesetzt werden können.

Mit im Einsatz war auch die Polizei.