TH_Ölschaden_mittel

Datum: 1. August 2020 
Alarmzeit: 3:04 Uhr 
Dauer: 2 Stunden 59 Minuten 
Art: TH-Mittel  
Einsatzort: Osthafen/Hasendamm, Am Hafen 
Fahrzeuge: DL(A)-K-23-12 , ELW , LF 20 KatS , LF 8 , MTF , StBm Fahrzeug  


Einsatzbericht:

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde die Feuerwehr morgens um 3:04 Uhr alarmiert.

Aus dem Hafenbereich wurde eine größere Gewässerverschmutzung gemeldet!

Der Stadtbrandmeister Ralf Jürrens fuhr die Einsatzstelle im Seglerhafen direkt an.
Er stellte fest, dass es bereits sehr stark nach Diesel im Hafenbereich roch. In seiner ersten Lagemeldung stellte er fest, dass sich viel Schiffsdiesel zwischen den Schiffen im Hafen befand.

Die gesamte Einsatzstelle wurde jetzt ausgeleuchtet. Hier kam auch die Drehleiter zur Ausleuchtung in den Einsatz. Jetzt waren insgesamt fünf Fahrzeuge an der Einsatzstelle.

Nun wurden sog. Ölsperren ausgebracht um den Umweltschaden zu begrenzen. Auch wurde versucht, mit speziellen Tüchern (Saugvlies) die auf dem Wasser aufgelegt wurden, den Schiffsdiesel aufzunehmen. Dies gelang!
So konnte der Umweltschaden geringgehalten werden. Circa 80 m Saugfließ aus den Beständen der Feuerwehr wurden ausgebracht!
Ein besonderer Dank ist hier dem Prokuristen der Reederei Norden-Frisia, Herrn Rolf Harms, auszusprechen der spontan noch in der Nacht dafür sorgte, dass die Feuerwehr mit weiterem Material der Reederei-Frisia versorgt wurde.
Hier kam auch ein Gabelstapler der Reederei-Frisia zum Einsatz. So war es möglich den Diesel auf der Oberfläche an einer Seite des Hafens zu sichern und aufzunehmen.

Um 5:45 Uhr konnte dann die Einsatzstelle an den Hafenmeister übergeben werden. Nach circa 3 Stunden wurde der Nachteinsatz beendet.

Am Samstagvormittag war in der Stadtbrandmeister Ralf Jürrens noch einmal im Hafenbereich mit den Verantwortlichen im Gespräch.
Er kam dann auch ein zuständiger Mitarbeiter des NLWKN zur Einsatzstelle.
Ein weiterer Einsatz durch die Feuerwehr war zunächst nicht notwendig. Durch den massiven Einsatz des Saugvlies wurde der Umweltschaden sehr gering gehalten!

Spread the word. Share this post!

About the Author