TH_Gefahrgut

Datum: 11. März 2016 
Alarmzeit: 18:23 Uhr 
Alarmierungsart: TH_Gefahrgut 
Dauer: 1 Stunde 22 Minuten 
Art: Vollalarm  
Einsatzort: Hotel Vier Jahreszeiten, Langestraße/Herrenpfad 
Fahrzeuge: ELW , HLF 20-20 , LF 20 KatS , MTF  
Weitere Kräfte: Polizei , Rettungsdienst Promedica  


Einsatzbericht:

Am Freitagabend um 18:23 Uhr wurde für die Freiwillige Feuerwehr Norderney Voll-Alarm ausgelöst. In einem Hotel in der Langestraße / Herrenpfad war es zu einem Gefahrgutunfallgekommen.

Der Rettungsdienst hatte bereits drei Personen von der Unfallstelle ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei, die dann die Feuerwehr alarmieren liest, konnte erklären, dass es zu einem Unfall mit Chlor gekommen war.

Zwei Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Norderney machten sich mit Spezialanzügen einsatzbereit und gingen in den Technikbereich des Hotels vor. Diese gasdichten Spezialanzüge heißen bei der Feuerwehr Chemikalienschutzanzug (CSA).

Die Feuerwehr konnte schnell klären, dass im Technikbereich keine weiteren Gefahrstoffe ausgetreten waren. Der Betroffene Behälter war bereits ins Freie gebracht worden, und wurde dort in ein so genanntes Überfass gestellt.

Der Abschnittsleiter Jochen Behrends, der eigens für die Jahreshauptversammlung auf die Insel gekommen war, kam auch an die Einsatzstelle, um sich über den Einsatz zu informieren und seine fachliche Hilfe anzubieten.

Nach circa 1 Stunde, konnten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr die Einsatzstelle wieder verlassen.

Bei diesem Einsatz konnte der neue Einsatzleitwagen alle seine Fähigkeiten zeigen. Von hier aus lief unter anderem die Atemschutzüberwachung und auch die weiteren zu informieren den Stellen, wurden von hier aus informiert.

Im Feuerwehrhaus wurde dann die im Einsatz getragenen Geräte und die Fahrzeuge wieder betriebsbereit gemacht.


[huge_it_gallery id=“27″]

Spread the word. Share this post!

About the Author