F_Wohngebäude_Y

Datum: 2. Juli 2016 
Alarmzeit: 23:15 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 15 Minuten 
Art: Vollalarm  
Einsatzort: Marienheim, Georgstraße 
Mannschaftsstärke: 36 
Fahrzeuge: DL(A)-K-23-12 , ELW , HLF 16-22 , HLF 20-20 , LF 20 KatS , MTF  
Weitere Kräfte: Polizei , Rettungsdienst Promedica  


Einsatzbericht:

NIMA-Photo_8283

Einige Kameraden hatten sich am Samstagabend zum Spiel der deutschen Nationalmannschaft im EM Viertelfinale im Feuerwehrhaus getroffen. Dort erlebten sie mit den Familien einen schönen Abend.

Mitten in der Nachspielzeit, um 23:15 Uhr, wurde für die Feuerwehr dann Vollalarm ausgelöst.

Gemeldet wurde ein Wohnungsbrand in der Georgstraße. Aufmerksame Nachbarn hatten bemerkt, dass aus einer Wohnung Rauch kam.
Im so genannten Marienheim in der Georgstraße war es in einer Küche zu einem Brand gekommen. Die Feuerwehr fuhr die Einsatzstelle mit sechs Fahrzeugen an. Im Einsatz waren hier 36 Kameraden.

Die Feuerwehr ging in die stark verrauchte Wohnung, unter schwerem Atemschutz vor. Das Feuer das von der Herdplatte ausging, hatte mittlerweile auch die Dunstabzugshaube und die Küchenschränke erfasst. Das Feuer in diesem Bereich konnte schnell gelöscht werden. Die Wohnung und der Flur wurde von der Feuerwehr entraucht.

Alle Bewohner des Hauses, wurden von der Feuerwehr ins Freie gebracht. Das Haus wurde geräumt. Personen die mit Rauch in Kontakt gekommen waren, wurden an den Rettungsdienst übergeben.

Im Einsatz waren hier auch die Norderneyer Polizei, und der Rettungsdienst Promedica.

Die Einsatzstelle wurde anschließend an die Norderneyer Polizei übergeben.

Das Ende des Viertelfinales Deutschland gegen Italien (Elfmeterschiessen) erlebten die Einsatzkräfte dann bei den Aufräumarbeiten an der Einsatzstelle.

Spread the word. Share this post!

About the Author