TH_Menschenrettung_aus_Wasser_Y

Datum: 15. Mai 2020 um 18:40
Dauer: 13 Minuten
Einsatzart: Vollalarm 
Einsatzort: Nordstrand-Höhe Kaiserwiese, Kaiserstraße
Einsatzleiter: StBm Jürrens
Fahrzeuge: ELW – 22-11-1 , LF 8 – 22-43-1 , MTF – 22-17-1 , StBm Fahrzeug 
Weitere Kräfte: DGzRS-RTB Eugen , DLRG-OG Norderney 


Einsatzbericht:

Am Freitagabend wurde die Feuerwehr um 18:40 Uhr alarmiert.
Gäste auf der Insel hatten eine Person in der Nordsee, ca. 200 Meter vor der Insel am Nordstrand, im Bereich der Kaiserwiese gesehen.
Es wurde vermutet, dass sich dort ein Kitesurfer im Wasser in Not befände. Sie wählten den Notruf.

Die Kameraden der Feuerwehr besetzten die Fahrzeuge und fuhren zur angegebenen Einsatzstelle.
Auf dem Weg dorthin kam vom Wehrführer der Feuerwehr (Stadtbrandmeister Ralf Jürrens) die Information, dass der Einsatz abgebrochen werden könne.
Die Einsatzstelle war bereits bekannt und auch der Grund für den Notruf.

Auf der Nordsee von der Insel sind 2 gelbe runde Bojen ausgelegt. Sie dienen dem Küstenschutz (Forschungsstelle Norderney) und nenne sich Wellenmessbojen.
Die Kameraden der Feuerwehr rückte wieder in das Feuerwehrhaus ein.

Diese Messbojen waren in den letzten Jahren, zumeist in den Sommermonaten, immer wieder Grund für einen Notruf.

Im Einsatz war hier auch die DLRG Norderney und das Seenotrettungsboot „Eugen“ der DGzRS (Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger)

Nähere Informationen gibt es hier:
https://www.nlwkn.niedersachsen.de/startseite/wir_uber_uns/betriebsstellen/norden_norderney/forschungsstelle_kuste/fsk-42612.html