TH_Menschenrettung_aus_Tiefe_Y

Datum: 18. Februar 2019 
Alarmzeit: 13:22 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 25 Minuten 
Art: Vollalarm  
Einsatzort: Baustelle in der Knyphausenstraße 
Fahrzeuge: DL(A)-K-23-12 , ELW , HLF 16-22 , HLF 20-20 , LF 20 KatS , MTF  


Einsatzbericht:

Am Montagmittag um 13:23 Uhr wurde die Feuerwehr zu einer Hilfeleistung alarmiert.
Der Rettungsdienst hatte um Unterstützung gebeten.

Bereits um 13:11 Uhr wurden die First Responder der Feuerwehr zu dem gleichen Einsatz alarmiert, sie waren bereits mit dem Rettungsdienst zusammen im Einsatz.

In der Innenstadt war es auf einer Baustelle zu einem Unfall gekommen.

Hier wurde die Drehleiter zur patientenschonenden Rettung benötigt.

Die Drehleiter wurde in Stellung gebracht, die Schleifkorbtrage wurde mit dem Patienten zusammen angehoben und die verunfallte Person wurde in den Rettungswagen verbracht.

Von dort aus ging die Fahrt dann auf den Eventplatz vor dem „Surf-Cafe“. Hier hatte die Feuerwehr bereits einen Landeplatz für den Rettungshubschrauber eingerichtet. Dieser war zwischenzeitlich gelandet.
Die Feuerwehr hatte diesen Bereich weiträumig abgesperrt.

Nun wurde die Person zusammen mit dem Rettungsdienst in den Rettungshubschrauber gebracht.

Der stellvertretende Stadtbrandmeister Jörg Saathoff sagte als Einsatzleiter: „die Rettungskette hat wunderbar funktioniert, die Zusammenarbeit der verschiedenen Organisationen klappte wie gewohnt hervorragend“

Der Einsatz der Feuerwehr endete gegen 15:00 Uhr. An der Einsatzstelle waren außer der Feuerwehr auch noch die Polizei und der Rettungsdienst.

Spread the word. Share this post!

About the Author