CSA-Anzug

schutzkleidung-CSA

Wenn's sauer wird...

Bei Unfällen mit gefährlichen Stoffen und Gütern ist es manchmal notwendig, sich quasi von der Umwelt abzuschotten, da die Stoffe als Gase,
Dämpfe, Stäube aber auch als Flüssigkeiten
auftreten und gefährlich für den Menschen sind,
indem sie ätzende und reizende Wirkungen auf Haut und Schleimhäute haben.
In diesen Fällen wird ein sogenannter Chemikalienschutzanzug,
kurz CSA, getragen.
Er besteht aus speziellen Kunststoffen welche eine vorgeschriebene
Beständigkeit gegen eine Vielzahl von Stoffen haben müssen.
Auch unter diesem Anzug ist es notwendig ein Atemschutzgerät zu tragen.
Die große körperliche Anstrengung erlaubt aber nur eine kurze Einsatzdauer von durchschnittlich 15-20 Minuten.