F_Dachstuhl

Datum: 3. Mai 2017 
Alarmzeit: 16:56 Uhr 
Dauer: 3 Stunden 4 Minuten 
Art: Vollalarm  
Einsatzort: Verbrauchermarkt, Jann-Berghausstraße/Langestraße 
Fahrzeuge: DL(A)-K-23-12 , ELW , HLF 16-22 , HLF 20-20 , LF 20 KatS , LF 8 , MTF , TLF 16-24  


Einsatzbericht:

Um 16:56 Uhr löste die Leitstelle Ostfriesland am Mittwoch Vollalarm für die Freiwillige Feuerwehr aus. Gemeldet wurde ein Dachstuhlbrand in der Langestraße.

Die alarmierten Kräfte konnten aufgrund der extremen Rauchentwicklung bereits “auf Sicht” anfahren. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass eine Wärmedämm-Fassade und ein Dachstuhl Feuer gefangen hatten. Das Feuer drohte auf mehrere Wohnungen über zugreifen, die sich in den Obergeschossen des Gebäudes befinden. Auch der Betrieb des im Erdgeschoss befindlichen Edeka Marktes musste unterbrochen werden. Die Lichtkuppeln zum Ladenbereich schmolzen unter der Wärmestrahlung. Die meisten Arbeiten an der Einsatzstelle wurden unter schwerem Atemschutz durchgeführt. Der Zugang zum Einsatzort im 1. OG erfolgte über Steckleitern und über die Drehleiter.

Die mit 8 Fahrzeugen und rund 50 Einsatzkräften eingesetzte Schwerpunkt Feuerwehr bekämpfte das Feuer von allen möglichen Seiten. So konnte ein Übergreifen auf weitere Gebäudeteile und auch eine Ausbreitung verhindert werden. Da sich das Feuer in der Wärmedämmung rasend schnell und großflächig ausbreiten konnte, musste die Feuerwehr sehr gründlich Glutnester suchen, löschen und dafür auch einen Teil der Dacheindeckung aufnehmen. Diese Bereiche wurden dann mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Mehrere angrenzenden Wohnungen wurden beschädigt, hier waren die Verglasung der Fenster geplatzt.

Die Polizei sperrte die Einsatzstelle weiträumig ab. Immer wieder wurden Passanten aufgefordert, den abgesperrten Bereich zu verlassen !

Um 18:00 Uhr konnte “Feuer aus” gemeldet melden. Gegen 19:00 Uhr verließ das letzte Fahrzeug die Einsatzstelle. Anschließend wurde die Fahrzeuge im Feuerwehrhaus wieder betriebsbereit gemacht.

Da die Feuerwehr immer wieder so genannte Übungen durchführt, war die Einsatzstelle bekannt. Hier wurde im Sommer 2015 eine Übung durchgeführt.

An der Einsatzstelle waren außerdem das Deutsche Rote Kreuz mit drei Personen, die Polizei und Rettungsdienst Promedica.

Spread the word. Share this post!

About the Author

%d Bloggern gefällt das: