Alterskameraden

Alterskameraden

Im Dezember 1998 war es soweit. Hier ein Bericht der damaligen Norderneyer Badezeitung:

Alterskameraden der Feuerwehr wollen Gruppe gründen.

Einmal jährlich trafen sich bislang die Alterskameraden der Freiwilligen Feuerwehr im Feuerwehrhaus. Einige nehmen auch traditionell an den Jahreshauptversammlungen teil, wo sie allerdings kein Stimmrecht haben. Bis zum Alter von 62 Jahren können die Feuerwehrleute aktiv an der Brandbekämpfung ihren Beitrag leisten. Lediglich für die Feuerwehrmusiker gibt es keine Altersgrenze.

Um die Pflege der Kameradschaft fortzusetzen, soll heute Abend im Feuerwehrhaus eine Alterskameradschaftsgruppe gebildet werden. Künftig möchte man regelmäßig zusammenkommen. Der Initiator ist Hans-Hermann Kramer. Seitdem treffen sich die Alterskameraden der Freiwilligen Feuerwehr Norderney jeden ersten Sonnabend im Monat, um 15:30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus. Der Terminkalender der Alterskameraden braucht sich nicht zu verstecken. Es werden Ausflüge, gemeinsames Essen, Grillen, Boßeln und Struckbessensmieten unternommen. Alte Filme und Dias werden gezeigt und vieles mehr. Ab und an trifft man sich auch mit Alterskameraden auf dem Festland. Auch für die neue Technik interessiert man sich noch brennend, so ist es noch nicht lange her, da ließ man sich die neue Wärmebildkamera oder den Defibrillator der First Responder vorführen.

Gemeinsam mit den Frauen lässt man einige Abende mit einem gemütlichen Essen ausklingen. Aber auch zu den anderen Veranstaltungen werden die Frauen gerne eingeladen. Tradition ist es geworden, das im Dezember eine große Verknobelung nach ostfriesischer Art stattfindet. Eine kleine Gruppe der Alterskameraden kümmert sich liebevoll um das Traditionsfahrzeug, ein LF 16 auf Magirus Rundhauber von 1963. Erst vor kurzem wurde dieses Fahrzeug restauriert und steht jetzt wieder für Ausflüge zu Oldtimertreffen auf dem Festland zur Verfügung. Bestückt ist dieses Fahrzeug mit alten Gerätschaften und Ausrüstungsgegenständen, wie Ledereimer, alte Helme, Atemmasken mit Blasebalg und vieles mehr. Die Ausstellungen finden immer eine große Aufmerksamkeit.

Die Altersabteilung hat im Laufe der Jahre eine hervorragende Kameradschaft entwickelt, die die Kameraden nicht mehr missen möchten.

Zitat eines Alterskameraden: „Möge es uns vergönnt sein, das dieser Zusammenhalt noch viele Jahre übersteht.“

Text: H.-H. Kramer, 

abgeändert durch A. de Boer